Die Spezialisten für Romanzement

Zusammensetzung

Der RCP Altdeutscher Ziehputz ist nach dem Vorbild der Putzentwicklungen von Prof. Erlwein (Prof. Erlwein 1872 – 1914; Ltr. Stadtbauamt Dresden) als historischer Zement – Kalkputz für die Nachstellung von Strukturbildern hergestellt. Er basiert auf einer Bindemittelmischung von Weißkalkhydrat, Roman Zement, Weißzement, NHL Weisskalk, Puzzolanen und carbonatischen Füllstoffen - der RCP Altdeutscher Ziehputz ist wasserabweisend eingestellt. Die Mörtelrezeptur ist faserverstärkt und damit rissunanfällig.

Anwendung

RCP Altdeutscher Ziehputz eignet sich zur dekorativen Gestaltung oder strukturgebenden Ergänzung von Aussenputzen, vorzugsweise auf der Bindemittelbasis von Kalk, Roman Zement, und hydrophilen Portlandzement gebundenen Funktionsputzen (RCP Salzspeicherputz). Der RCP Altdeutscher Ziehputz ist geeignet für die Renovierung von tragfähigen hydrophilen Kalk-, Mineralputzen in der Baudenkmalpflege und bei der Sanierung historischer Bauwerke. Eine gewisse „Wolkigkeit“, resultierend aus der handwerklichen Bearbeitung ist eine Charakter-eigenschaft dieser historischen Putztechnik. Sie erfolgt mehrfach nass in nass bis zu einem gleichmäßigen Erscheinungsbild. Geschlossene Flächen sind nass in nass ohne Unterbrechung anzuspritzen.
Für den Außenbereich weist der RCP Altdeutscher Ziehputz für seine Zugehörigkeit zum RCP Kalkputzsystem eine erhöhte Haltbarkeit auf - aus dieser erweiterten Haltbarkeit leitet sich keine uneingeschränkte Nutzung für den Außenbereich ab. Konstruktiver Feuchteschutz ist auf jeden Fall zu gewährleisten.