Die Spezialisten für Romanzement

Zusammensetzung

Lösemittelfreies Hydrophobierungsmittelkonzentrat auf Basis von oligomeren Alkylalkoxy-siloxanen.

Anwendung

RCP Microemulsion wird in verdünnter Form zur Oberflächenhydrophobierung saugfähiger, poröser mineralischer Baustoffe, z.B. Beton, Ziegel, Kalksandstein, Gasbeton, mineralischer Putze und Farben, Kalkfarben sowie von Natursteinen eingesetzt. RCP Microemulsion ist mit sauberem Wasser im Verhältnis 1:7 bis 1:9 zu verdünnen. Immer nur soviel Konzentrat ver-dünnen, wie an einem Tag verarbeitet werden kann! Möglichst Versuchsfläche zur Ver-brauchsermittlung, Beurteilung der Wirksamkeit und eventuell auftretender Farbvertiefungen (selten!) am Objekt anlegen. Die grundsätzliche Eignung der zu hydrophobierenden Imprägnierung vorgesehenen Fassadenfläche ist gem. WTA-Merkblatt 3-17 (Hydro-phobierende Imprägnierung von mineralischen Baustoffen) zu überprüfen! RCP Microemulsion drucklos im Flut- oder Sprühverfahren in mehreren Arbeitsgängen satt und stets nass in nass auftragen; die Wartezeit zwischen den einzelnen Flutzyklen sollte ca. 30 Min. betragen. Bereits abgetrocknete Flächen nehmen kein weiteres Hydrophobierungsmittel mehr auf! Im Regelfall erfolgt die Bearbeitung einer Fassade von oben nach unten. Nicht zu hydrophobierende Bereiche (z.B. Gehwege u.ä.) sicher vor Spritzern schützen!